2015 Rekordjahr für Immobilien Investment in Spanien

Immobilien Investment in Spanien erreichte in vergangenen Jahr Rekordhöhe, so die Daten der BNP Paribas Real Estate, mit einer Gesamt-Transaktionssumme von 11,7 Millionen Euro. Dies ist nicht nur eine Steigerung von 67 % im Vergleich zu 2014, sondern übersteigt auch die Ergebnisse gemessen während der Krise, also den Boom-Jahren der Branche, um 25 %.

BNP prognostiziert, dass nach dem Rekordjahr das „Investment Volumen sich aller Wahrscheinlichkeit nach um die 8,5 Millionen Euro stabilisieren wird (2007 lag es bei 9 Millionen Euro)“, auf Grund der „Knappheit an geeigneten Immobilien und den vorhersehbaren Anstieg von Geldkosten.“

Die Anzahl der Transaktionen bestätigt auch den Aufschwung im Immobilienmarkt, welche letztes Jahr einen Rekord von 271 erreichten – die höchste erfasste Anzahl bislang – im Vergleich zu 169 erfassten Transaktionen in 2014.

Quelle: BNP Paribas Real Estate

 

Intasure Hinweis in eigener Sache: die Intasure-Verträge beinhalten die landesspezifischen Consorcio-Deckung (Absicherung von außergewöhnlichen Gefahren z. B. Naturkatastrophen).