7. März 2022

Ferienwohnung vermieten – Tipps für die Vermarktung

Ob mit dem Rucksack durch Schweden oder direkt in die gemieteten vier Wände nach Spanien. Urlaubszeit ist oftmals Reisezeit. Doch wie Urlaubende reisen, ist ganz individuell. Während die einen den vollen Service und Komfort der Hotelanlage genießen, zieht es andere in individuellere Herbergen. Ferienwohnungen und Ferienhaus-Anlagen erfreuen sich großer Beliebtheit. Denn diese Unterkünfte bieten viele Möglichkeiten, den Urlaub ganz individuell zu gestalten. Wenn Sie Ihre Ferienwohnungen auch vermieten wollen, dann lesen Sie, wie Sie Ihre Ferienwohnung fit für die Vermietung machen und welche Tipps Sie für die Vermarktung umsetzen könnten.

Ferienwohnungen vermarkten und vermieten

Wenn Sie Ihre Immobilie auslasten möchten, bedarf es einer durchdachten Vermarktung inklusive einer smarten Preisstrategie. Denn der Wettbewerb ist stark. Wir haben einige Punkte zusammengestellt, die für die Vermietung nützlich sein könnten.   

Aussagekräftige Beschreibungen und Bilder helfen, die Ferienwohnung zu vermieten

Unterstreichen Sie Charakter und Ausstattung ihrer Unterkunft durch Visualisierung. Neben einer aussagekräftigen Beschreibung vermitteln Bilder und/oder Videoaufnahmen einen guten ersten Eindruck. Um die Unterkunft perfekt in Szene zu setzen, könnten Sie auch über das Engagement eines professionellen Fotografen nachdenken.

Standards zum Wohlfühlen

Vieles kann einen Urlaub negativ beeinflussen. Beispielsweise schlechtes Wetter. Dieses können Sie als Vermieter nicht beeinflussten. Andere Aspekte hingegen schon. Dazu gehört auch die Sauberkeit Ihrer Unterkunft. Stellen Sie die Reinigung der Unterkunft sicher. Denn gerade die Sauberkeit wird gern von Urlaubenden bewertet. Diese ist oftmals ein Aspekt, der Buchungen beeinflusst. Lesen Sie beispielsweise mehrfach über identische Hygiene-Mängel, dann würden Sie sicherlich von einer Buchung absehen. Setzen Sie daher Standards zum Wohlfühlen, und bieten Ihren Gästen ein sauberes und gepflegtes Ambiente für die schönste Zeit im Jahr.

Zielgruppen ansprechen

Ob zehn Minuten zu Fuß bis zum Meer oder direkt im Stadtzentrum, wo das Leben auch spät nachts noch pulsiert. Verschiedene Urlaubsorte sprechen verschiedene Zielgruppen an. Beschreiben Sie nicht nur Ihre Immobilie. Gehen Sie auf die Besonderheiten in der Umgebung ein. Möglichen Gästen fällt es so leichter, sich für Ihre Ferienwohnung zu entscheiden.

Individueller Willkommensgruß und Bewertungen

Sind Ihre Gäste zufrieden, erhöht dies die Chance auf eine erneute Buchung. Oder sie empfehlen die Unterkunft weiter. Damit sich Ihre Gäste von Anfang an wohl fühlen, könnten Sie in einen kleinen Willkommensgruß investieren. Dieser muss nicht teuer oder aufwendig sein. Es könnte beispielsweise ein Stadtplan von der Touristen-Information sein oder eine kleine Spezialität, für die die Gegend bekannt ist. So eine kleine Geste kann Großes bewirken. Vielleicht ist sie sogar ausschlaggebend für eine positive Bewertung ihrer Unterkunft. Bewertungen sind teilweise maßgebend für die Entscheidung für oder gegen eine Unterkunft. Menschen haben großes Vertrauen in die Erfahrungen und Bewertungen früherer Gäste, die auf zahlreichen Bewertungsplattformen einsehbar sind. Eine gute Bewertung hilft durchaus, die Ferienwohnungen zu vermieten.

Wie die Ferienwohnungen am besten vermieten? Auch Buchungsportale nutzen

Bewerben Sie Ihre Unterkunft. Nutzen Sie die Möglichkeiten der bekannten Buchungsportale und stellen dort Ihre Wohnung ein. Beachten Sie hier die vielen Vorteile, die Ihnen diese Plattformen bieten. Durch zahlreiche Filterfunktion können Sie nicht nur die Ausstattung der Unterkunft angeben, sondern beispielsweise zusätzlich Freizeitaktivitäten in unmittelbarer Umgebung. Ebenso lässt sich das Budget pro Nacht einstellen, welches Sie in der eingangs genannten Preisstrategie berücksichtigen sollten.

Schutz für Ihre Ferienwohnung und Ihre Gäste

Schäden können unerwartet eintreten. Ziehen Sie daher eine Ferienhausversicherung für Ihre Investition in Erwägung. Diese Versicherung kann Ihr Gebäude, Ihren Hausrat und Unfallschäden bis hin zur Haftpflichtansprüchen gegen Sie oder Ihre Hausangestellten  abdecken. Welche Art von Versicherung Sie abschließen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dies kann das Land, die Lage oder der Umfang des gewünschten Versicherungsschutzes sein. Auch die Art der Vermietung, ob Kurzzeit- oder Langzeitvermietung, ist ein wichtiger Faktor für den passenden Versicherungsschutz. Hier hilft Intasure. Wir haben uns auf die Versicherung von Ferienhäusern und -wohnungen spezialisiert. Zu den versicherbaren Objekten gehören:

  • Häuser
  • Chalets
  • Villen
  • Apartments
  • stationäre Wohnwagen
  • Tiny Houses und einfache Hütten

Wir arbeiten schon lange mit lokalen Agenturen auf der ganzen Welt zusammen. Dies ermöglicht uns einen einzigartigen Blick auf die Herausforderungen, mit denen Eigentümer lokal konfrontiert sind. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr über unsere Ferienhaus-Versicherungen erfahren oder ein Angebot einholen möchten. Telefonisch erreichen Sie Intasure unter 0800 99552 442 4 oder [email protected] Wir helfen Ihnen gerne weiter.

*Die im Artikel zum Ausdruck gebrachten Meinungen sind die des Autors. Sie dienen nur zu Informationszwecken. Die Autoren lehnen jede Haftung für das Vertrauen in diese Meinungen ab. Sie empfehlen den Lesern, sich auf mehr als eine Quelle zu verlassen.